Erfahrungsbericht Urlaub im Hotel Eggerhof in Saalbach

Unseren Kindern wollten wir für ein paar Tage im Sommer die schöne Gegend Österreichs zeigen, und auch das Wandern ein wenig näher bringen. Unsere Wahl fiel auf Saalbach, da hier einige Wanderwege speziell für Kinder sehr gut aussahen. Nach einiger Recherche im Internet haben wir uns für das 3 Sterne Hotel Eggerhof in Saalbach entschieden. Das Hotel gefiel uns, weil es für unsere Kinder einige Attraktionen zu bieten hatte, wie Tiere, kindgerechte Programme für Kinder und einen Pool. Ganz einfach und unkompliziert konnten wir sehr spontan buchen und schon ging es für 4 Tage nach Salzburg. Hier unsere Erfahrungen:

Hotel Eggerhof in Saalbach

Hotel Eggerhof in SaalbachDas 3 Sterne Hotel Eggerhof in Saalbach ist ein Paradies für Kinder. Das Hotel ist in zwei Häuser eingeteilt. Im Haupthaus sind die Rezeption, der Speiseraum und die Wellness-Anlagen untergebracht. Weiters befindet sich hier auch ein Spielzimmer für verregnete Tage. Gleich vor dem Hotel befindet sich ein Gastgarten, wo bei schönem Wetter draußen ein Imbiss gerichtet wird. Abends kann hier ebenfalls noch sehr schön der Tag ausklingen. Gleich neben dem Hotel ist der Spielplatz für die Kinder und ein paar Stufen weiter hinunter der beheizte Außenpool.

Im zweiten Haus sind die wunderschönen Zimmer zu finden. Mit einer Karte kann man sehr einfach sein Zimmer betreten. Etwas oberhalb vom Hotel befindet sich die Almhütte mit den Tieren, der Reitkoppel und einem originellen Indoorspielplatz.

Die Inhaber sowie das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, wir wurden auch sehr gut bei den Ausflugszielen beraten. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

Die Zimmer

Zimmer im Hotel EggerhofDie Zimmer für die Urlauber sind neben dem Haupthaus untergebracht. Wir hatten zuerst das Zimmer ‚Heuboden‘ – welches in zwei Ebenen aufgeteilt ist. Im unteren Bereich war das Badezimmer und die Betten für die Kinder, sowie der schöne Balkon. Die Stiegen hinauf, war unser gemütliches Schlafzimmer. Anschließend sollten wir in das Familienzimmer wechseln, nur leider wurde das nichts, weil Urlauber (für uns ganz verständlich) spontan den Urlaub verlängert haben. So hatten wir das große Glück und durften in der Turmsuite wohnen. Ein Traum von einem Zimmer.

Die Turmsuite ist ca. 60 m2 groß und ebenfalls in 2 Bereiche durch Stufen unterteilt. Im unteren Bereich waren die Betten für die Kinder, ein Klo, sowie ein Balkon. Ein paar Stufen hinauf war unser Schlafzimmer, ein riesengroßes Badezimmer mit Badewanne, extra Dusche und Klo, sowie einem weiteren Balkon.

Die Tiere

Tiere vom Hotel Eggerhof in SaalbachDas Hotel Eggerhof hat jede Menge verschiedener Tiere, die sich über einen Besuch freuen. Für uns waren die Minischweine Miss „Piggi“ – Fred und Willma  mit ihrem Nachwuchs die Hauptattraktion. Die kleinen Baby-Schweinchen waren wirklich lustig zu beobachten. Unserer Tochter gefiel es, die Ziegen mit Gras zu füttern, die waren nämlich ganz zahm.

Die Tiere vom Eggerhof:

  • Hasen
  • Ziegen
  • Pferde Naomi – Sissi – Winetou und Maxi
  • Minischweine Miss „Piggi“ – Fred und Willma
  • Kühe

Das Programm für Kinder

Almhütte vom Hotel Eggerhof in SaalbachFür unsere Kinder gab es jede Menge Beschäftigung im Hotel Eggerhof. Gleich beim Hotel ist ein Spielplatz für die Kinder mit Sandkiste, Schaukeln, Trampolin und einer Rutsche. Natürlich wurde der herrliche Pool gleich daneben auch ausprobiert. Etwas oberhalb vom Hotel ist die Almhütte, wo die Tiere untergebracht sind. Gleich daneben in der Scheune ist ein kleiner Indoorspielplatz mit einem echten Traktor, einer langen Rutsche und einer Kletterleiter eingerichtet. Unser Sohn war ganz begeistert von dem wunderschönen Traktor, das war eindeutig sein Lieblingsplatz vom ganzen Hotel.

Am Nachmittag ab 14 Uhr gab es immer ein Programm für die Kinder,  bei uns stand Reiten, Bogenschießen, Staudamm bauen und Angeln auf dem Programm. Bei diesem Programm waren die Kinder eindeutig vom Angeln am meisten beeindruckt, vor allem, da es unseren gefangenen Fisch tatsächlich abends zum Abendessen gab. Wirklich eine sehr originelle Idee.

Abends nach dem Abendessen gab es auch wieder Unterhaltung für die Kinder. Unseren Kindern hat speziell das große Lagerfeuer mit Würstchen grillen am besten gefallen. An den anderen Abenden gab es Kinderdisco oder Spielen mit Claudia.

Die Kulinarik

Nachspeise im Hotel Eggerhof in SaalbachDas Essen ist wirklich hervorragend im Hotel Eggerhof. Morgens gab es ein sehr reichhaltiges Buffet, mit vielen liebevollen Details. Um 15 Uhr gab es wieder eine Stärkung mit Kaffee und vielen verschiedenen Mehlspeisen, sowie einem salzigen Snack wie Leberkäse oder Gulaschsuppe. Abends gab es ein sehr gutes Abendbuffet, inklusive Salatbuffet. Die Vorspeise und die Nachspeise wurden serviert, für Kinder gab es als Nachspeise immer ein Eis zur Auswahl.

Im Hotel Eggerhof ist vieles hausgemacht, so kommt das gesamte Rindfleisch aus der eigenen Landwirtschaft. Nur für die Gäste werden Hauswürstel, Speck, Schinken, Würstel und Fleischkäse erzeugt. Einige Kräuter kommen aus dem eigenen Bauerngarten. Die Spezialität im Hotel Eggerhof ist Laktose und Glutenfreie Kost für Allergiker.

Wellness

Pool vom Hotel Eggerhof in SaalbachIm Hotel Eggerhof kann im Wellnessbereich Sommer wie Winter herrlich entspannt werden. Ab 16 Uhr kann die finnische Sauna, die Bio-Kräuter-Sauna, die Infrarotkabine, das Dampfbad, das Kneippbecken, oder Solarium genutzt werden. Im Ruheraum laden Liegen zum Ausruhen ein. Highlight ist das beheizte Freibad, welches auch im Winter benutzt werden kann.

Uns hat der Pool sehr gut gefallen. Im Pool kann mittels Knopfdruck Sprudel angestellt werden, für die Kinder natürlich ein Riesenspaß.

Wer möchte kann weiters noch eine Massage in Anspruch nehmen, hier werden Klassiker wie Teilkörper-, Ganzkörpermassage, oder Fußreflexzonenmassage angeboten, aber auch spezielle Massagen wie Honigmassage oder Ayurveda.

Die Joker Card

Im Hotel haben wir die Joker Card bekommen. Diese Karte kann nicht gekauft werden, sondern wird von den Unterkünften die Joker Card Partner sind vergeben. Diese Karte hat sich als sehr praktisch herausgestellt, denn hier sind einige Kosten für schöne Ausflüge inkludiert bzw. vergünstigt. So haben wir für die Bergbahnen nicht zusätzlich bezahlt. Für den Hochseilpark, Schnitza’s Holzpark oder dem Baumzipfelweg hätte es Ermäßigungen gegeben. Auch für den Talschlußzug haben wir nichts zusätzlich bezahlen müssen.

Weitere Informationen zur Joker Card findet man hier: Joker Card in Saalbach

Unsere Ausflüge in Saalbach mit Kindern

Montelino’s Erlebnisweg – Kohlmaisbahn

  • Streckenlänge: 2,2 km
  • Dauer: 1:30
  • Schwierigkeit: leicht
  • Alter: 4-10 Jahre
  • Eintritt: kein Eintritt
  • Kinderwagentauglich: nein
  • Startpunkt: Kohlmaisbahn Bergstation

Montelino's Erlebnisweg in SaalbachZuerst wird mit der Kohlmaisbahn der Berg erklommen, für unsere Kinder schon ein großes Abenteuer mit einer Gondel hinaufzufahren. Unbedingt bei der Kassa den Spielpass mit den Stickern anfordern, damit die Kinder Montelino helfen können. Montelino hat nämlich seine ganzen Spielsachen am Berg verloren und die Kinder sollen ihm helfen sie zu finden. Der Erlebnisweg führt von der Bergstation hinunter bis zur Mittelstation und beträgt ca. 2,2 km.

Die Wege sind leicht, meist mit Schotter und es geht stetig bergab. Es wird eine Dauer von ca. 1:30 angegeben, doch wir haben natürlich länger gebraucht. Die Spielstationen sind wirklich sehr schön und kindgerecht. Hier gibt es das große Eichhörnchennest mit der goldenen Nuss, die Riesenschlange Paula oder eine Riesenrutsche. Auf dem Weg gibt es auch Hütten, wo man sich stärken und rasten kann. Unseren Kindern und auch uns haben die Stationen sehr gut gefallen.

Allerdings muss ich sagen, dass der Weg für unsere Kinder mit 4,5 Jahren fast zu lang war. Zum Schluss waren sie schon sehr müde und wollten nicht mehr so recht, so haben wir ein paar Stationen auslassen müssen. Von der Mittelstation geht es mit der Kohlmaisbahn wieder ins Tal. Uns hat diese Wanderung sehr gut gefallen, weil die Stationen wirklich sehr schön gemacht sind und die Kinder ganz aufgeregt waren, dass sie Montelino helfen dürfen.

Fahrt mit dem Talschlusszug

  • Streckenlänge: k.a.
  • Dauer: ca. 10 Min.
  • Alter: alle Altersstufen
  • Eintritt: bei Jokercard dabei, sonst Kinder bis 7 Jahren gratis, Einzelfahrt ab 7 Jahren: € 3,– Einzelfahrt für Erwachsene € 4,– Hin- und Retour Kinder: € 4,–, Hin- und Retour Erwachsene: € 6,–
  • Kinderwagenmitnahme: ja
  • Startpunkt: „Bahnhofsstation“ Talschluß Hinterglemm

Talschlusszug in SaalbachIm Talschluss gibt es eine Haltestelle, wo der Talschlusszug bis zu den Teufelswasser und der Lindlingalm fährt. Zu Fuß dauert der Weg ca. 35 Minuten, doch für die Kinder war diese Fahrt natürlich lustiger.

Ein Traktor zieht hier 2 Anhänger, wo man bequem sitzen kann. Beim letzten Anhänger ist eine Ablage, wo Kinderwägen oder große Rucksäcke deponiert werden können.

Für unsere Kinder war das eine lustige Fahrt, sie haben es sehr genossen und unser Sohn war ganz begeistert von dem Traktor, der uns gezogen hat.

Talschluss Teufelswasser

  • Streckenlänge: k.a.
  • Dauer: so lange man will
  • Schwierigkeit: leicht
  • Alter: alle Altersstufen
  • Eintritt: kein Eintritt
  • Kinderwagentauglich: nein
  • Startpunkt: Talschluß Hinterglemm

Talschluss-Teufelswasser in SaalbachWenige Meter nach der Lindlingalm, wo man sich übrigens stärken kann, erstreckt sich das Teufelswasser. Dies ist ein großzügig angelegter Themenpark rund um das Element Wasser. Hier fließt über mehrere Stufen klares Bergwasser von Teich zu Teich. Die Kinder können nach Herzenslust das Wasser stauen, Wasserrinnen leiten, ein großes Mühlrad drehen oder sich einfach nur die Füße kühlen.

In der  „magischen“ Welt des Talschluss-Teufelswasser  ist ein Kneippbecken ebenso vorhanden wie ein Fischteich, Waldspielhäuschen, Mühlrad, Felsenpool, Höhlenweg, Alpenkräuterweg sowie Steindrachenplatz, Feen und Zwergenreich und tanzende Waldgeister, auch die entsprechenden Rastplätze wurden bei der Planung berücksichtigt.
Unsere Kinder waren hin und weg und sind von einem Becken ins nächste gewandert und haben alles ausprobiert. Nur im Wasser waren sie immer nur sehr kurz, es ist dort wirklich sehr kaltes Wasser.

Berg Kodok

  • Streckenlänge: 3,5 km
  • Dauer: 2:30 h
  • Schwierigkeit: mittel
  • Alter: 8-14 Jahre
  • Eintritt: kein Eintritt
  • Kinderwagentauglich: teilweise – nur bis zur Rosswaldhütte
  • Startpunkt: Reiterkogel Bergstation

Berg Kodok - Wandern mit Kindern in SaalbachHier ist die Hilfe der Kinder gefragt, denn dem armen Clown wurde die Mütze von dem gemeinen Kobold Kodok gestohlen. Die Mütze wurde an einem geheimen Ort versteckt, doch der Kobold war unvorsichtig und hat Spuren hinterlassen, die die Kinder verfolgen können. Den Spielpass bekommt man bei der Kassa der Talstation vom Reiterkogel. Mit der Bahn geht es hinauf zur Bergstation, wo gleich zu Beginn eine Hütte mit Getränken und Stärkungen zu finden ist. Die Kinder dürfen hier an verschiedenen Stationen Rätsel lösen, wie zum Beispiel die „geheime Botschaft“ und müssen auch mutig sein wie zum Beispiel bei der „Dunklen Schlucht“.

Für unsere Kinder leider viel zu lange, wir sind nur ein wenig herumgewandert und haben nur ein paar Spielstationen geschafft, diese waren aber sehr originell und haben uns sehr gut gefallen.

Ausflug auf den Schattberg

Wandern auf dem Schattberg - Kinderspielplatz - SaalbachEinen weiterer Ausflug hat uns auf den Schattberg geführt. Die Auffahrt erfolgt sehr bequem mit dem schnellen Schattberg X-press. Am Berg gab es für unsere Kinder einen schönen Spielplatz und einige Wanderwege. Gleich bei der Bergstation gab es ein Restaurant wo man sich stärken oder auf der Terrasse sonnen kann.

Die Wanderwege sind leider hier alle sehr lang und mit unseren Kleinkindern nicht machbar. Unsere waren an dem Tag nicht für das wandern aufgelegt, so waren wir auf dem Spielplatz und in dem Restaurant. Von hier oben hat man eine atemberaubende Sicht.

Angeln und Bogenschießen am Bärenbach

Fischen am Angelteich Bärenbach in SaalbachDurch das Hotel Eggerhof waren wir an einem Nachmittag mit unseren und einigen Kindern aus dem Hotel angeln beim Bärenbach. Hier ist ein großer See mit ganz vielen Fischen.

Die Angelausrüstung durften wir uns natürlich ausborgen und schon ging es los. Ich muß gestehen, für die kleineren Kinder waren diese Angeln nicht so leicht zu bedienen, da sich die Angelschnur leicht verwickeln konnte. Doch mit Hilfe der Erwachsenen konnten alle Kinder versuchen einen Fisch zu fangen. Es war so wunderbar zu sehen, wie sich die Kinder über die selbst gefangenen Fische gefreut haben.

Übrigens: Wir haben unseren Fisch abends im Hotel sehr gut zubereitet tatsächlich essen dürfen. Für unsere Kinder war das ein ganz toller Nachmittag.

Fazit

Wir sind ganz begeistert von diesem Urlaub in Saalbach. Hier hat für uns alles gepasst: Das Hotel war für uns genau richtig, endlich mal ein sehr kinderfreundliches Hotel mit vielen Zusatzleistungen für Kinder. In der Gegend Saalbach mit den vielen Seilbahnen, Wander- und Mountainbikewegen sowie den Themenparks für Kinder kann auf keinen Fall Langeweile aufkommen. Im Gegenteil, bei der großen Fülle an Ausflugszielen wußten wir anfangs nicht, was wir zuerst besuchen sollten. Wir wollen auf jeden Fall wiederkommen, denn der Hochseilpark und der Baumzipfelweg im Talschluß haben uns sehr beeindruckt, nur müssen hier die Kinder ein wenig größer werden. Wir können einen Familienurlaub im Sommer in Saalbach im Hotel Eggerhof uneingeschränkt empfehlen.

Sabine, August 2013