Startseite Alle Deals

Goldstrand im Sommer: 7 Tage herausragenden 3*-Hotel plus Frühstück, Flüge und Transfer schon ab 449€

0 1003

Ein schöner Strandurlaub muss nicht teuer sein – wir haben für Euch auf Holidaycheck.at genau das Richtige gefunden, das Eure Herzen erfreut und das Sparbuch nicht allzu sehr schröpft.

Es geht im Juli 2016 nach Bulgarien, genau genommen nach Goldstrand. Hier wohnt im fabelhaften 3*-Hotel, das von ehemaligen Gästen 91% positive Bewertungen erhalten. Vor allem die fantastische Lage und das freundliche Personal werden in den Rezessionen besonders hervorgehoben.

Das  klimatisierte Hotel verfügt über 163 Zimmer, die sich auf 6 Etagen verteilen. Im Hotel selbst wird eine Empfangshalle mit Rezeption/Lobby sowie

  • Internetecke mit WLAN
  • Hotelsafe
  • Lifte
  • 2 Restaurants (Buffet- und a-la-carte Restaurant)
  • 2 Bars
  • TV-Raum
  • Wechselstube
  • Minimarkt
  • Friseur
  • medizinische Versorgung (gegen Gebühr)
  • Wäscherei-Service (gegen Gebühr) sowie sehr gute Parkmöglichkeiten.

Weiterhin findet Ihr im Außenbereich der Hotelanlage einen Swimmingpool mit Pool-/Snackbar vor. Liegen und Sonnenschirme stehen Euch Pool und am Strand gegen Gebühr zur Verfügung. Klingt das nicht einfach fabelhaft? Nach dem Frühstück könnt Ihr am Strand chillen und den Urlaub in vollen Zügen genießen – Ihr müsst jetzt nur noch buchen!

  • Holidaycheck Weiterempfehlungsrate: 91%
  • Urlaubsort: Goldstrand, Bulgarien
  • Reisedauer: 7 Tage
  • Preis: 449 €
  • Abflughafen: Ab Wien
  • Reisezeitraum: Juli 2016
  • Hotel: Hotel Perunika Ort: Goldstrand | Region: Bulgarien Norden
  • Verpflegung: Frühstück
  • Hotelkategorie: 3 Sterne
  • Hotel-Lage: Das attraktive Resort-Hotel Perunika liegt unmittelbar am zauberhaften Goldstrand, dem Hauptzielgebiet des bulgarischen Tourismus. Einkaufsmöglichkeiten, Bars, Restaurants oder Diskotheken liegen nur wenige Minuten Fußweg vom Hotel entfernt. Die Innenstadt Varnas erreichen Sie nach ca. 15 km.
ZUM ANGEBOT »
Bereits 1003 mal angesehen.
Merkliste +
Bitte melde dich zuerst an.

Kommentare

Kommentare